Pressemitteilungen

02.07.2012
Hannover Leasing bringt dritten Hollandfonds
  • Büroneubau in zentraler 1A-Lage in Rotterdam
  • 15-Jahres-Mietvertrag mit einem kommunalen Verkehrsunternehmen
  • Zentraler Standort mit sehr guter Verkehrsanbindung
  • Investitionsvolumen 40,1 Mio. Euro, davon 20,1 Mio. Euro Eigenkapital

Pullach, 2. Juli 2012 - Hannover Leasing beginnt mit dem Vertrieb ihres dritten geschlossenen Holland-Immobilienfonds "Vancouver Building, Rotterdam". Der Fonds investiert in einen 2010 fertiggestellten Büroneubau in zentraler Lage in Rotterdam. Das Gebäude ist für 15 Jahre an das kommunale Unternehmen Rotterdamse Elektrische Tram (RET) vermietet. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beläuft sich auf 40,1 Mio. Euro.

Zentraler Standort in neuem Stadtquartier "Kop van Zuid"
Das Fondsobjekt gehört zum "Kop van Zuid", einem seit Anfang der 90er Jahre entwickelten Stadtquartier auf einer Halbinsel in der Maas. In dem ehemaligen Hafengebiet entsteht auf einer Fläche von 120 Hektar ein neuer Stadtteil, der über die Erasmusbrücke mit der Innenstadt von Rotterdam verbunden ist. Markante Hochhäuser prägen das Erscheinungsbild des Quartiers, das an drei Seiten vom Wasser der Maas umgeben ist. Die Hauptstraße "Laan op Zuid" führt direkt am "Vancouver Building" vorbei.
Zu den Mietern in Nachbarschaft des Fondsobjekts gehören Deloitte, die ABN Amro Bank und das Rotterdamer Finanzamt. Langfristig sind im Kop van Zuid neben mehreren Wohnhochhäusern weitere 40.000 Quadratmeter Büroflächen geplant.

Modernes Bürogebäude mit sehr guter Verkehrsanbindung
Das Class-A-Gebäude "Vancouver Building" verfügt über neun oberirdische Geschosse und zwei Untergeschosse mit 97 Pkw-Stellplätzen. Die vermietbare Fläche beträgt rund 10.315 Quadratmeter. Davon sind 9.562 Quadratmeter Bürofläche, 512 Quadratmeter Einzelhandelsfläche und 241 Quadratmeter Archivfläche. Das Vancouver Building hat ein flexibles Gebäudekonzept, das sowohl Einzelbüros als auch Großraumlösungen erlaubt. Die Büroräume werden von der zentralen Lobby aus mit Aufzügen erschlossen und sind jeweils mit separaten Rettungstreppenhäusern und Sanitärbereichen ausgestattet. Eine kleinteilige Vermietung an Dritte ist jederzeit möglich.
Das Objekt weist einen Energieindex A aus. Auf einer Skala von A++ bis G stellt dies den drittbesten Wert im Hinblick auf die Energieeffizienz dar.
"Vancouver Building" verfügt über eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Etwa 40 Meter vom Fondsobjekt entfernt befinden sich die Metrostation „Wilhelminaplein“ sowie eine Trambahnhaltestelle. Das Stadtzentrum Rotterdams erreicht man über zwei, den Hauptbahnhof "Centraal" über vier Metrostationen.

Kommunaler Mieter und langfristiger Mietvertrag
Mehr als 96 Prozent der Flächen sind über 15 Jahre bis Ende September 2026 an die Rotterdamse Elektrische Tram N.V., die Betreibergesellschaft des öffentlichen Nahverkehrs in Rotterdam, vermietet. Das 1878 gegründete Unternehmen befindet sich im Eigentum der Stadt. Die Bonität von Rotterdamse Elektrische Tram N.V. wird von Ratingagenturen mit "sehr gut" bewertet. Seit September 2011 arbeiten am neuen Unternehmenshauptsitz 550 der insgesamt rund 3.000 Mitarbeiter.

Rotterdam - Europas Tor zur Welt
Rotterdam ist mit mehr als 600.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Niederlande und eines der führenden Industrie- und Handelszentren. Wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist der Hafen. Als größter europäischer Seehafen ist Rotterdam ein wichtiger Umschlagplatz für den Handel zwischen Asien und Europa. Gemeinsam mit Amsterdam, Utrecht und Den Haag gehört Rotterdam zur sogenannten Randstad, ein Ballungsraum mit über acht Millionen Einwohnern. Der Großraum Rotterdam ist mit einem Flächenbestand von rund vier Millionen Quadratmetern der drittgrößte Bürostandort des Landes.
"Der Standort ‚Kop van Zuid' ist eine der besten neuen Bürolagen in Rotterdam und hat aus unserer Sicht eine sehr gute Perspektive für die Zukunft", sagt Hubert Spechtenhauser, Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG. Und weiter: "Der Immobilienmarkt der Niederlande ist für unsere Investoren besonders interessant, weil er sich durch eine hohe Markttransparenz, einen hohen Professionalisierungsgrad und durch investorenfreundliche Rahmenbedingungen auszeichnet. Dazu kommen die für deutsche Anleger günstigen steuerlichen Rahmenbedingungen."

Eckdaten des Fonds
Anleger können sich mit mindestens 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an dem Fonds beteiligen. Die prognostizierten Ausschüttungen betragen von Beginn bis zum Ende der geplanten Fondslaufzeit 6,0 Prozent p. a. Einschließlich einer angenommenen Schlusszahlung in Höhe von rund 110,8 Prozent im Jahr 2022 ergibt sich für die Jahre 2012 bis 2022 eine prognostizierte kumulierte Gesamtauszahlung in Höhe von rund 173,8 Prozent des eingesetzten Kommanditkapitals ohne Agio vor Steuern.

Pressekontakt

Tom Zeller

Telefon +49 (69) 264 8677 15
tz@feldhoff-cie.de

Downloadcenter

Informationen und Downloads
finden Sie hier

© HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG | Wolfratshauser Straße 49 | 82049 Pullach
Telefon (0 89) 2 11 04-0 | Fax (0 89) 2 11 04-210 | E-Mail: kontakt@hannover-leasing.de