Pressemitteilungen

26.06.2012
Hannover Leasing bringt Deutschlandfonds in Essen
  • 20 Jahre Mietvertrag mit der AOK Rheinland/Hamburg
  • Investitionsvolumen 46,6 Mio. Euro, davon 24,2 Mio. Euro Eigenkapital
  • Büroneubau im neuen Stadtquartier "Universitätsviertel – grüne mitte Essen"
  • Zentraler Standort mit sehr guter Verkehrsanbindung
  • Green-Building-Zertifizierung nach DGNB angestrebt

Pullach, 26. Juni 2012 – Hannover Leasing beginnt mit dem Vertrieb des geschlossenen Immobilienfonds "Grüne Mitte, Essen". Der Fonds investiert in einen Büroneubau im nördlichen Bereich des Essener Stadtzentrums. Das Gebäude soll bis April 2013 fertig gestellt werden und ist für 20 Jahre an die AOK Rheinland/Hamburg vermietet. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beläuft sich auf 46,58 Mio. Euro, davon 24,24 Mio. Euro Kommanditkapital.

Zentraler Standort in neuem Stadtquartier
Das Fondsobjekt liegt im "Universitätsviertel - grüne mitte Essen", ein Stadtquartier, das derzeit im Nordwesten der Essener Innenstadt realisiert wird. Auf dem rund 13,3 Hektar gro?en Gelände entstehen verschiedene Büro- und Wohnobjekte, ergänzt durch Gastronomie- und Dienstleistungsangebote sowie vier Hektar Grün- und Wasserflächen. Insgesamt sind auf dem ehemaligen Bahngelände in den kommenden Jahren rund 500 Mio. Euro an privaten und 32 Mio. Euro an öffentlichen Investitionen geplant. Unter anderen hat sich die WAZ Mediengruppe für die "grüne mitte Essen" als Standort ihrer neuen Konzernzentrale entschieden.

Modernes Bürogebäude mit sehr guter Verkehrsanbindung
Das Objekt "Grüne Mitte, Essen" ist ein moderner Büroneubau mit rund 14.400 Quadratmetern Mietfläche auf sechs Geschossen und 124 Pkw-Stellplätzen. Die Immobilie entsteht nach den Entwürfen des Kölner Architekturbüros JSWD und zeichnet sich durch eine moderne architektonische Gestaltung und eine hochwertige Ausstattung aus. Das Fondsobjekt wird nach den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 errichtet. Nach Fertigstellung soll eine "Green-Building"-Zertifizierung nach DGNB in der Kategorie "Silber" erfolgen. Das Gebäude liegt am südwestlichen Rand der "grünen mitte Essen" und damit nahe dem ECE-Einkaufcenter am Limbecker Platz. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe befindet sich die Haltestelle Berliner Platz, einer der wichtigsten Knotenpunkte des öffentlichen Nahverkehrs in Essen. Von hier verkehren mehrere Bus-, Straßenbahn- und U-Bahn-Linien. Innerhalb weniger Minuten erreicht man von dort den Essener Hauptbahnhof. Dieser bietet mehr als 120 überregionale und interna
tionale Bahnverbindungen pro Tag.

Renommierter Mieter und langfristiger Mietvertrag
Die Fondsimmobilie ist zusammen mit 41 der 124 Pkw-Stellplätze für 20 Jahre an die AOK Rheinland/Hamburg vermietet. Diese ist eine von elf bundesweit selbstständigen Allgemeinen Ortskrankenkassen und wird am Standort Essen ihre neue Regionaldirektion beziehen. Mit rund 2,85 Millionen Versicherten und mehr als hundert Geschäftsstellen ist die AOK Rheinland/Hamburg die größte Krankenversicherung in Nordrhein-Westfalen. Der Mietvertrag wurde im Juli 2011 geschlossen, die Mietzeit beginnt am 1. April 2013. Der Vertrag kann von der Mieterin fünfmal um jeweils ein Jahr verlängert werden.
Die verbleibenden 83 Tiefgaragenstellplätze sind für zehn Jahre an die Contipark Gruppe verpachtet. Contipark ist einer der größten Stellplatzbetreiber in Deutschland. Der Pächter hat nach Ablauf der Mietzeit zwei Optionen auf eine Vertragsverlängerung um jeweils fünf Jahre.

Essen – größter Büromarkt im Ruhrgebiet
Mit rund 575.000 Einwohnern gehört Essen zu den zehn größten Städten Deutschlands und ist nach Dortmund die zweitgrößte Stadt im Ruhrgebiet. Die Kulturhauptstadt Europa 2010 ist Teil der Metropolregion Ruhr, die mit 5,2 Millionen Menschen zu den größten Ballungsgebieten Europas zählt. Mit rund 2,9 Millionen Quadratmetern Bürofläche ist Essen der größte Büromarkt im Ruhrgebiet.
"Die Kombination aus einem energieeffizienten Neubau, einer attraktiven Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung und bonitätsstarken Langzeit-Mietern machen diese Immobilie aus unserer Sicht zu einem interessanten Investment für langfristige und sicherheitsorientierte Anleger", sagt Hubert Spechtenhauser, Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG und verantwortlich für den Immobilienbereich. "Hinzu kommt, dass sich der Standort Essen in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Dienstleistungszentrum und zu einem wichtigen Büromarkt entwickelt hat. Im Ruhrgebiet haben wir uns schon mehrfach engagiert. Heute ist Hannover Leasing mit mehr als 1,2 Mrd. Euro Gesamtinvestitionsvolumen einer der größten Immobilieninvestoren in dieser Region."

Eckdaten des Fonds
Anleger können sich mit mindestens 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an dem Fonds beteiligen. Die prognostizierten Ausschüttungen betragen anfänglich 5,5 Prozent p. a. und steigen zum Ende der geplanten Fondslaufzeit auf 6,0 Prozent p. a. Einschließlich einer angenommenen Schlusszahlung in Höhe von rund 105,7 Prozent im Jahr 2023 ergibt sich für die Jahre 2013 bis 2023 eine prognostizierte kumulierte Gesamtauszahlung in Höhe von rund 163 Prozent des eingesetzten Kommanditkapitals ohne Agio vor Steuern.

Pressekontakt

Tom Zeller

Telefon +49 (69) 264 8677 15
tz@feldhoff-cie.de

Downloadcenter

Informationen und Downloads
finden Sie hier

© HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG | Wolfratshauser Straße 49 | 82049 Pullach
Telefon (0 89) 2 11 04-0 | Fax (0 89) 2 11 04-210 | E-Mail: kontakt@hannover-leasing.de