Pressemitteilungen

23.08.2016
Hannover Leasing baut institutionelles Geschäft aus
  • Koreanischer Investor steigt bei „Flight Invest 51“ ein
  • Resttranche von 14 Mio. US-Dollar soll bis Ende des Jahres platziert werden

Pullach, 23. August 2016 – Hannover Leasing hat einen koreanischen institutionellen Investor für den Flugzeugfonds „Flight Invest 51“ gewonnen und baut damit ihr institutionelles Geschäft weiter aus. Bei dem Investor handelt es sich um die Wertpapiertochter einer staatlichen koreanischen Bank, die eine signifikante Tranche des Flugzeugfonds übernimmt. Die verbleibende Resttranche von rund 14 Millionen US-Dollar soll in den nächsten Monaten platziert werden. „Mit dem Einstieg des koreanischen Investors führen wir unsere Strategie im Bereich Institutionelles Geschäft konsequent fort“, sagt Michael Ruhl, Geschäftsführer der Hannover Leasing. Zuletzt hatte Hannover Leasing das Bürogebäude „Covent Garden“ in Brüssel im Rahmen eines institutionellen Club Deals platziert.

Der Fonds „Flight Invest 51“ investiert in eine Maschine des Typs Airbus A380-800, die langfristig an die Fluggesellschaft Emirates vermietet ist, und ging als erster geschlossener Flugzeug-Publikums-AIF von Hannover Leasing in den Vertrieb. Bei dem dritten A380-Fonds handelt es sich gleichzeitig um den 51. von Hannover Leasing insgesamt aufgelegten Flugzeugfonds.

 

 

Kontakt

Barbara Popp

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon (089) 211 04-466
Fax (089) 211 04-220
barbara.popp@hannover-leasing.de

Downloadcenter

Informationen und Downloads
finden Sie hier

© HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG | Wolfratshauser Straße 49 | 82049 Pullach
Telefon (0 89) 2 11 04-0 | Fax (0 89) 2 11 04-210 | E-Mail: kontakt@hannover-leasing.de